Welcher Topf auf welchen Deckel?


Momentan habe ich hier mit 133 Punkten einen "Idolstatus" erreicht. Was bedeutet das denn jetzt für mich?
Ich meine, ich bin ein aufgeschlossener und kommunikativer Mensch! Ich mag moderne Medien und ich gebe zu, dass ich kein Problem habe, mich in ihnen auch selbst zu inszenieren oder zur Schau zu stellen... Ich würde sogar zugeben, dass ich selbstverliebt bin, wenn das bedeutet, dass ich mich selbst mag! Das stimmt, absolut! Und ich meine das nicht arrogant! Ich meine das im Sinne von: ich bin mit mir zufrieden!
Leider kenne ich nicht sehr viele Menschen, die das von sich selbst behaupten. Vielleicht sind sie es und trauen sich nur nicht es zuzugeben. Dann frage ich mich aber: Warum? Was ist denn schlimm daran?
Und je mehr ich darüber nachdenke, umso klarer wird mir: dass sich heute vielleicht mehr denn je, der Typ dieser Zeit nicht mehr wirklich durch sich selbst und seine Taten definiert, als wohl vielmehr, dadurch, was andere von ihm denken. Man wird bewertet durch seine Klamotten, durch die Musik, die man hört, durch die Leute mit denen man abhängt... Man fängt an sich anzupassen. Irgendwann kommen einem alle Menschen wie Schauspieler vor und man sucht nach Authentizität! Ich hätte gerne mehr Menschen mit  Identität und ich wünschte, auch unsere Medien würden Natürlichkeit und Realität mehr unterstützen als Klischees und idealisierte Traumbilder und Idole, die irgendwann dann eh zu schwanken beginnen und sich früher oder später als das outen, was sie wirklich sind: fundamentlos und inszeniert...

Flashdesignportfolio

Von Webdesign by hatgirl

Von Webdesign by hatgirl

Für die Präsentation seiner Arbeiten erstellte Hatgirl ein Flashanimiertes Portfolio für einen frisch diplomierten Ingenier des Fachbereichs Architektur unserer Hochschule.
Hier zu sehen sind einige Screenshots.

Hatgirl Kalender 2008

HATGIRLS AFTER-DIPLOM-ENTSPANNUNGS-THERAPIE

Man nehme einen alten Kalender und versehe ihn in neuem Bilde!